[Rezension] Vortex #2– Das Mädchen, das die Zeit durchbrach

0
299

von Anna Benning

Erscheinungstermin: 23. September 2020
Hardcover,
512 Seiten,

ISBN: 978-3-7373-4187-5
€ (D) 14,00 | € (A) 14,40
ebook € (D) 14,99

Verlag und Quelle für Bild, Autorenbeschreibung sowie Klappentext: FISCHER KJB


 

die Autorin: 

Anna Benning wurde 1988 als jüngstes von drei Kindern geboren. Die Leidenschaft für Geschichten bestimmt seit vielen Jahren ihren Weg: Nach einem Studium der Literaturwissenschaft und Stationen als Buchrezensentin und Aushilfsbuchhändlerin arbeitet sie seit 2013 in einem Verlag. Eines Tages fasste sie sich ein Herz und brachte ihre eigenen Geschichten zu Papier. Die »Vortex«-Trilogie ist ihr Debüt.

Klappentext:

„„Die Vergangenheit kann man nicht ändern. Das hat er mir immer wieder gesagt. Aber ich muss es tun. Für ihn. Für uns. Sonst sind wir alle verloren.“

Elaines Welt wurde von Vortexen erschaffen. Sie formten Städte aus Bäumen, Lagunen aus Licht – und Menschen, die mit Feuer, Luft, Wasser und Erde vermengt wurden. Elaine dachte, sie hätte diese Welt gerettet. Was ein Sieg für die Freiheit sein sollte, droht jedoch, zu einem furchtbaren Krieg zu werden. Als ihr Widersacher Varus Hawthorne seine Vortexläufer zurück in die Vergangenheit schickt, bleibt Elaine und Bale keine Wahl: Sie müssen ihnen folgen. Doch jede Zeit, in der sie landen, offenbart neue Geheimnisse. Bis Elaine etwas erfährt, was ihr Vertrauen zu Bale erschüttert und ihr klarmacht, dass ihre Liebe das Schicksal aller entscheiden wird …“

Die fulminante Fortsetzung der Future-Fantasy-Trilogie

Alle Bände der »Vortex«-Trilogie:
Band 1: Der Tag, an dem die Welt zerriss
Band 2: Das Mädchen, das die Zeit durchbrach
Band 3: erscheint im Frühjahr 2021

Spoilerwarnung: 

Für alle, die den vorangegangenen Band noch nicht gelesen haben, enthält diese Rezi natürlich eventuell Spoiler. Falls ihr jedoch neugierig auf die Reihe seid, aber Band 1 noch nicht gelesen habt, meine Rezension dazu findet ihr hier

Meinung:

Ein halbes Jahr ist es nun her, dass wir Ellie, Bale, Fagus, Susie, Luka und natürlich Atlas im Kampf gegen das Kuratorium begleiten durften. Sechs Monate, in denen ich ehrlich gesagt nichts von der Geschichte vergessen habe. Aber selbst wenn, wäre es kein Problem gewesen, denn die Autorin hat gut verwobene Rückblicke und Erinnerungshilfen eingebaut, sodass jedem der Einstieg recht leicht fallen sollte.
Auch im zweiten Anlauf hatte ich viel Spaß mit der Welt der „Vermengten“, egal ob Grunder, Wirbler, Schwimmer oder Zünder: Ihre Fähigkeiten werden stellenweise so bildhaft beschrieben, dass man fast neidisch werden könnte. Ich kann mir kaum vorstellen, dass nicht jeder, der diese Fortsetzung gelesen hat, nicht MINDESTENS einer dieser Gruppen angehören möchte. Da ich ja mein Leben lang schon auf Wasser stehe, fiel mir die Wahl definitiv recht einfach. Selbst, wenn die Art, mit der ihr Leben beschrieben wird, nicht so fantasievoll und beneidenswert dargestellt wäre, sie hätte mich schon mit der Hälfte davon gehabt 😉

Aber natürlich wäre „Das Mädchen, das die Zeit durchbrach“ für uns Leser weder eine interessante, noch eine würdige Fortsetzung, wenn es nicht wieder um Leben und Tod ginge – und erneut geht es nicht nur um das Überleben unserer Protagonisten, denn es geht nach wie vor um die geplante Auslöschung des Urvortex und somit aller Vermengten. Es wird geschossen, gesprengt, gefangen genommen, getötet, durch Vortexe gesprungen, und vieles mehr – ab der ersten Seite wurde ich mit Action, Spannung und Abwechslung verwöhnt! Und habe ich bei der Reiheneinführung noch kritisiert, dass es sich nicht um die „Neuerfindung des Rads“ handelt, glänzt diese Fortsetzung mit unerwarteten Wendungen und einem für mich absolut gelungenem Mix aus Abenteuer, zwischenmenschlichen Dingen und rasanten Showdowns. So bleibt unseren Helden nur eine Zeitspanne von 72 Stunden, um einen neuen Zeitläufer zu stoppen, bevor der Anführer des grünen Bebens in den Kampf zieht. Aber wo kommt nur der neue Zeitläufer her, wie ist das möglich? Und wie genau hatte diese Gruppe Untergebener von Varus Hawthorne geplant, zum Urvortex zu gelangen, wo es doch eigentlich keine Möglichkeit dazu mehr geben sollte??? Fragen über Fragen, auf die es eine einfach Antwort gibt: findet es heraus 😉

Mich konnte diese Fortsetzung absolut überzeugen und ich freue mich schon sehr auf Band 3, der im Frühjahr 2021 erscheinen soll. Mir gefällt die Entwicklung der Geschichte sowie der Charaktere wirklich richtig gut und ich bin schon sehr neugierig, wie wir aus dem doch recht fiesen Ende wieder herauskommen, und vor allem WER…

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here