Das unendliche Meer – ein phänomenaler 2. Teil

4
144
Quelle: Goldmann

Das unendliche Meer – 
Die 5. Welle 2

von Rick Yancey  

Originaltitel: The Infinite Sea
Originalverlag: Putnam/Penguin US, 2014
Aus dem Amerikanischen von Thomas Bauer


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Erscheinungstermin: 30. März 2015 
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 
352 Seiten, 13,5×21,5cm
ISBN: 978-3442313358
D: EUR 16,99 | A: EUR: € 17,50 | SFR 24,50 
ebook EUR (D) 13,99 | SFR 18,00

Verlag: Goldmann

der Autor:

Rick Yancey ist ein preisgekrönter Autor, der mit seiner Trilogie »Die fünfte Welle« die internationalen Bestsellerlisten stürmt. Wenn er nicht gerade schreibt oder darüber nachdenkt, was er schreiben könnte, oder das Land bereist, um übers Schreiben zu reden, verbringt er seine Zeit am liebsten mit seiner Familie in seiner Heimat Florida.




ACHTUNG: Für alle, die den vorangegangenen Band noch nicht gelesen haben, enthält diese Rezi logischerweise Spoiler 😉


Falls ihr neugierig auf die Reihe seid, aber Band 1 noch nicht gelesen habt, meine Rezension dazu findet ihr hier




Zitat:

„Zuerst haben sie uns gelehrt, ihnen nicht zu trauen (…) Dann haben sie uns gelehrt, einander nicht zu trauen. Jetzt lehren sie uns, dass wir nicht einmal uns selbst trauen können“ Seite 239

Meinung:

Die Handlung setzt fast exakt am Ende des 1. Bandes wieder ein. Wir werden empfangen von Hoffnungslosigkeit, Resignation und Trauer sowie der Aussicht, auf einen neuen, unmenschlichen und gnadenlosen Schlag. Denn es taucht erneut eine weitere, noch viel gefährlichere und hinterlistigere Waffe auf, als je zuvor… 
Wird die Gruppe um Cassie, Zombie, Ringer, Poundcake, Dumbo, Teacup und Nugget eine Möglichkeit finden, diese zu erkennen und damit umzugehen bevor sie ihren sicheren Untergang einläutet?

Auch dieses Mal ist die Geschichte wieder mehrfach gegliedert.

  • Das erste Buch erzählt uns Momentaufnahmen sowie Hintergrundgeschichten einzelner Charaktere aus ihrem vorherigen Leben, was ihnen noch mehr Tiefe verleiht und den Leser komplett in sie eintauchen lässt 
  • Das zweite Buch gewährt uns Einblicke in die Außerirdischen. Ihre Motive, Vorgehensweisen und weiteren Pläne. Sehr spannend, kann ich nur sagen!



Unter Anderem dürfen wir uns in Teil 1 in Ringer hineinversetzen, die versucht, die Höhlen zu erreichen, um für die Gruppe einen geeigneten Unterschlupf zu finden. Die sich dann aber jedoch, durch einen Hinterhalt, letztendlich in einem sowohl emotionalen als auch logischen Zwiespalt wiederfindet, in dem ihr nicht viele Optionen bleiben…
Oder Cassie, die versucht mit Ben die Anderen im Hotel zu schützen, dann aber bemerkt, dass irgendetwas nicht stimmt… 

Denn nach und nach verschwinden alle und versetzen den Rest der Gruppe damit in höchste Alarmbereitschaft. Was ist da los? Hat sich gar jemand -oder etwas- Zutritt verschafft?

Eine Geschichte über den Kampf ums nackte Überleben in einer Welt in der es nur noch Grauen gibt. 
Was ist richtig und was ist falsch, wenn du auf dich alleine gestellt bist, weil du nichts und niemandem trauen kannst? 
Eine Welt voller Kälte, Gefahr, Ungeziefer, Leichen, Feuer, Tod und Zerstörung. 
Für was würdest du kämpfen, wenn der einzige Antrieb zum Überleben das Überleben selbst ist? Denn abgesehen davon, ist nicht mehr viel übrig, für das es sich zu kämpfen lohnt… Es gibt weder Platz für Emotionen noch Menschlichkeit und dennoch ist die Hoffnung selbst das Wichtigste und Einzige, das bleibt.

Auch der Schreibstil ist wieder sehr gelungen. Kurze Kapitel und kurze Sätze mit Galgenhumor, Sarkasmus sowie der Tatsache, dass in Buch 1 jeder Teil offen endet, bringen unheimlich viel Lesespaß und vor allem Spannung pur!

Rick Yancey hat es auch mit diesem Band 2 wieder geschafft, mich komplett in seinen Bann zu ziehen. Eine sehr bewegendes, wenn auch beängstigendes Szenario, das mich des Öfteren atemlos zurückließ.

Ein absolutes Highlight und ich kann nur sagen:


ICH WILL UNENDLICH MEE(H)R! 😀



mein Fazit: 
                                 5 von 5 Sternen

4 KOMMENTARE

    • also theoretisch würde ich sagen "jetzt aber husch, husch" 😉
      Aber praktisch will ich nicht dafür verantwortlich sein, dass auch du noch sooo lange bis zu Band 3 überbrücken musst 😀

      Ganz liebe Grüße
      Jacqueline

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here