Mit Rosen bedacht – Tiefgründig, bewegend, emotional

4
75

Mit Rosen bedacht

von Jennifer Benkau  

ORIGINALAUSGABE
Erscheinungstermin: 12. März 2015 
gebunden mit Schutzumschlag
319 Seiten
ISBN: 978-3431039153 


D: EUR 14,99 | A: EUR: € 15,50 | SFR 21,90* (*unverbindliche Preisempfehlung)
ebook D: EUR 11,99

Verlag: Bastei Lübbe


die Autorin:

Jennifer Benkau wurde im April 1980 in der Klingenstadt Solingen geboren und lebt heute mit ihrem Mann, einem Haufen Kindern und zwei Hunden im Rheinland. Nachdem sie in ihrer Jugend Geschichten in eine anachronistische Schreibmaschine hämmerte, verfiel sie pünktlich zum Erwachsenwerden in einen literarischen Dornröschenschlaf, aus dem sie im Dezember 2008 von ihrer ersten Romanidee stürmisch wachgeküsst wurde. Gut ausgeschlafen widmet sie sich seitdem Romanen für Erwachsene und Jugendliche.


Charaktere:

Wanda ist 25 und Referendarin in der Grundschule. Sie braucht ein gewisses Maß an Kontrolle in ihrem Leben. Wenn ihr diese zu entgleiten droht, spielt sie mit Zahlen. Sie dividiert, multipliziert, bis ihre Welt wieder besser aussieht.

Was Karims Unfall betrifft, versucht Sie optimistisch zu sein und klammert sich an die Hoffnung um nicht zu ertrinken. Sie liebt Musik, ihre beste Freundin Müller und vor allem: Karim.

Eine sympathische Protagonistin mit vielen sehr menschlichen Macken und Spleens, aber hey, wer kennt das nicht? Ich denke, dass so einige unter euch Dinge tun wie M&Ms farblich sortieren oder Bountys schälen 😀




Meinung:

Die Geschichte beginnt für den Leser bei dem Treffen zwischen Wanda und Karims Arzt, der sie über seinen Zustand und die möglichen weiteren Szenarien aufklärt. 
Karim hatte einen Unfall und liegt nun im Koma mit relativ schlechter Prognose. Seine Chancen sind gering und Wanda benötigt dringend etwas, an dem sie sich festhalten kann. 
Dieser emotionale Eintritt ließ mich bereits zu Beginn der Geschichte mehrfach schwer schlucken und das hat sich auch im weiteren Verlauf nicht gelegt. 
Jedes Kapitel beginnt mit Wandas aktueller Situation und endet bei einem Rückblick in die Vergangenheit. Der Leser lernt so einen Karim kennen, der witzig, charmant und hilfsbereit ist. Ein fürsorglicher Mann, der vermutlich einige Frauen neidisch werden lässt 😉


Aber wie gut kennt man jemanden wirklich? Bei dem Versuch alles zu regeln, entdeckt Wanda Ungereimtheiten in Karims Leben und plötzlich taucht diese Frau auf, die ihn hasst… Wer ist sie, was will sie und kann man ihr glauben? Und das ist erst der Anfang…
Wanda sieht nur einen Weg. Während ihr geliebter Karim im Koma liegt, muss sie versuchen herauszufinden, wer er ist und welche Geheimnisse er tief in sich begraben trägt. Und auch als dieser Drang für sie zur Gefahr wird, kann sie nicht damit aufhören, noch tiefer zu graben.


Jennifer Benkau hat es mal wieder geschafft, mich komplett in ihrer Geschichte versinken zu lassen. Sie besticht durch einen so „menschlichen“ Schreibstil, durch den man sich unheimlich gut mit Wanda identifizieren kann, mitfiebert, mitleidet und alles, was sonst noch dazugehört. Zumindest ging es mir so.
Wir erleben alles aus Wandas Perspektive, die mich mit ihrer zynischen und sarkastischen Art oft schmunzeln ließ. So lesen wir ihre Gedanken, Ängste und Selbstvorwürfe, aber auch ihre Trauer und Wut, obwohl sie für Karim stark sein müsste. 

Eine tiefgründige, bewegende Geschichte, die einen oftmals nachdenklich zurücklässt. So emotionsgeladen und mitreißend, dass ich sie in einem Rutsch durchlesen musste! 
Eine klare Lese-Empfehlung 🙂

mein Fazit: 
                                 5 von 5 Sternen

4 KOMMENTARE

    • Hi Rachel,

      auf Jennifer Benkau bin ich damals durch Dark Canopy aufmerksam geworden. Durch dieses Buch ist meine Liebe zu Dystopien "entflammt"…

      Ich war unheimlich neugierig, was sie aus so einem Thema macht und ich wurde nicht enttäuscht 😉

      LG
      Jacqueline

  1. Hallo liebe Jacqueline,

    eine sehr schöne Rezi! 🙂
    Das Buch habe ich jetzt auch schon ein paar Mal gesehen und Du hast meine Neugierde vollends auf dieses Buch gelenkt. 😀

    Ich muss es mir unbedingt merken.

    Ganz liebe Grüße und Dir wünsche ich noch einen schönen Abend,
    Hannah
    <3

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here