[Rezension] Ramona Blue

0
638

von Julie Murphy

Originaltitel: Ramona Blue
Originalverlag: Balzer & Bray, 2017
Aus dem amerik. Englisch von Kattrin Stier

Erscheinungstermin: 22. Mai 2019
Hardcover,
400 Seiten,

ISBN: 978-3-8414-4025-9
€ (D) 18,99 | € (A) 19,60
Julie Murphy D & A: € 16,99

Verlag und Quelle für Bild, Autorenbeschreibung sowie Klappentext: Julie Murphy

 

die Autorin:

Julie Murphy lebt mit ihrem Mann, der sie liebt, ihrem Hund, der sie vergöttert, und ihren Katzen, die sie akzeptieren, in Texas, USA. Nachdem sie sieben Jahre als Bibliothekarin gearbeitet hat, widmet sie sich jetzt ganz dem Schreiben. Wenn sie nicht gerade schreibt oder in Erinnerungen an die guten alten Zeiten in der Bibliothek schwelgt, schaut sie Filme, die nur fürs Privatfernsehen gemacht wurden, fahndet nach der perfekten Pizza mit viel Käse oder plant ihre nächste große Reise.

Klappentext:

„Ramona war erst fünf Jahre alt, als der Hurrikan Katrina ihr Leben für immer veränderte. Seitdem scheint es, als habe sich die Welt gegen sie und ihre Familie verschworen. Mit ihrer außergewöhnlichen Größe von 1,80 Metern und ihren unverwechselbaren blauen Haaren, sind für Ramona drei Dinge sicher: Sie mag Mädchen, sie ist der totale Familienmensch, und sie weiß, dass sie für etwas Größeres bestimmt ist als für ein Leben in dem Wohnwagen in Eulogy, Mississippi, den die Familie ihr zu Hause nennt. Ramona jongliert mit mehreren Jobs, ihrer exzentrischen, unzuverlässigen Mutter und ihrem gutmeinenden, aber überforderten Vater, und ist so gezwungen, die Erwachsene in der Familie zu sein. Jetzt, mit ihrer schwangeren Schwester Hattie, wiegt die Verantwortung schwerer als je zuvor.
Die Rückkehr ihres Jugendfreunds Freddie ist somit eine willkommene Ablenkung. Ramonas Freundschaft mit dem ehemaligen Wettkampfschwimmer geht genau da weiter, wo sie damals aufhörte, und bald hat er sie überredet, mit ihm im Becken ihre Bahnen zu ziehen. Als Ramona ihre Leidenschaft fürs Schwimmen entdeckt, beginnen sich auch, ihre Gefühle für Freddie zu verändern, was sie so gar nicht erwartet hätte. Mit ihrer wachsenden Zuneigung für Freddie, die ihre sexuelle Identität in Frage stellt, beginnt Ramona sich zu fragen, ob sie vielleicht Mädchen und Jungs mag oder ob diese neue Anziehung womöglich gar nichts damit zu tun hat. Auf jeden Fall wird Ramona erkennen, dass sich das Leben und die Liebe meist ähnlich anfühlen wie das Wasser, durch das sie ihre Bahnen zieht – fließend und veränderlich..“

Meinung:

Ramona lebt mit ihrem Vater und ihrer schwangeren Schwester in einem Trailer. Nach Hurrikan Katrina war das ursprünglich als Übergangslösung gedacht, aber das Geld ist knapp und so ist es bei dieser Notlösung geblieben. Theoretisch wäre es auch nicht soooo schlimm, aber durch die nahende Geburt und den zusätzlichen Einzug des Schwagers in spe, rücken die maroden Wände quasi immer näher.
Und dann sind da ja auch noch eigene Probleme. Träume, Ziele, Liebe… Ist gar nicht so einfach, immer den korrekten Weg zu wählen, oder?

Nach Dumplin ist dies schon mein zweites Buch der Autorin, und ich hoffe, dass noch viele weitere folgen werden.
Schon beim ersten Mal hat mich die Art verzaubert, mit der sie ihre Charaktere zum Leben erweckt. Ich kann überhaupt nicht sagen, in wen ich am meisten verliebt bin. Freddie, Saul, Hattie oder doch Ramona? Grundverschieden und doch jeder auf seine Art einnehmend, haben sie mein Herz quasi im Sturm erobert. Ich könnte mir vorstellen, dass ihnen das auch bei euch gelingt 😉

Julie Murphy spricht ein paar sehr wichtige und vor allem bewegende Themen an, ohne dabei auch nur ansatzweise abgedroschen oder abgehoben zu werden.
Es geht um Homosexualität und das Leben als Farbiger zum Beispiel in den Südstaaten.
Um diverse Arten von Liebe.
Um Zusammenhalt, Freundschaft und Loyalität.
Um Offenheit, Toleranz und Akzeptanz.
Und vor allem geht es um die Diskrepanz zwischen dem Mangel an Geld und somit Möglichkeiten und dem damit entgegengestellten Reichtum an Liebe in einer Familie oder unter Freunden, der einem im besten Fall so viel mehr gibt!

Mit persönlich hat der Ausflug in Ramona Blues Leben unheimlich viel Freude bereitet. Auf ihrem Weg zum Erwachsenwerden habe ich mit ihr gelacht, geliebt und gelitten, auf ein besseres Leben gehofft und Freunde gefunden.
Wer Dumplin mochte, wird Ramona lieben!

Ein absolutes Highlight, nachdenklich, lustig und tiefgründig!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here