Feuer & Flut – „Go, Team Guy“

4
99
Quelle: cbt

Feuer und Flut #1

von Victoria Scott  

Originaltitel: Fire & Flood #1 
Originalverlag: Scholastic Press, US February 2014
aus dem Amerikanischen von: Michaela Link

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Erscheinungstermin: 25. Mai 2015 
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag,
448 Seiten, ab 14 Jahren, 13,5×21,5cm
ISBN: 978-3-570-16293-4

€ 16,99 [D] | € 17,50 [A] | CHF 22,90* (*empf. VK-Preis)
ebook € 13,99 [D] | CHF 18,00* (*empf. VK-Preis)

Verlag: cbt

die Autorin:

Victoria Scott ist die Autorin der erfolgreichen „Dante Walker“-Serie sowie von „Feuer & Flut“, dem Auftakt einer neuen und atemberaubenden Serie um ein Wettrennen um Leben und Tod. Sie lebt mit ihrem Mann in Dallas, Texas und arbeitet am zweiten Band ihrer Serie um Tella, Madox und das Brimstone Bleed..



Zitate:

Hier stimmt definitiv etwas nicht. Entweder das, oder meine Familie bewirbt sich für die Hauptrollen in einer Neuverfilmung von Shining.“ Seite 27

„Während ich meinen alten Rucksack aus dem Schrank hole, überlege ich, was ich einpacken muss: Kleider, Essen, Wasser, das Gerät… vielleicht etwas Nagellack. Nur weil ich an einem Wettkampf teilnehme, bedeutet das nicht, dass ich nicht zum Anbeißen aussehen will.“ Seite 37

„Ich weiß, warum die Leute, die dieses Rennen organisieren, die Briefe verteilt haben. Sie haben es getan, um uns auf die nächste Etappe des Rennens vorzubereiten. Um uns zu motivieren. Ihr Plan funktioniert total.“ Seite 245


Charaktere:
Tella ist eine ganz normale Teenagerin. Sie liebt ganz alltägliche Dinge wie Maniküren, Pediküren und die Farbe Lila, aber sie HASST ihr Aussehen, ihre Haare und Sommersprossen. 
Behaftet mit den für dieses Alter oftmals typischen Problemen, ist sie in etwa so, wie die Meisten in dieser Phase. Pampig und aufsässig gegenüber ihren Eltern, gelangweilt, einsam, sie fühlt sich unfair behandelt, das ganze Programm eben 😉
Auf den ersten Blick erscheint sie oberflächlich, doch der Schein trügt. Denn es schlummert ein großes, weiches Herz in ihr, welches sich nach und nach sowohl als Fluch, als auch als Segen herausstellt.




Meinung:
Auch wenn Tella die meisten Dinge, die der Umzug mit sich bringt, wirklich hasst, zumal sie wirklich abgeschottet von allem leben muss, ist ihr doch immer bewusst, dass das alles für ihren Bruder war, der im Sterben liegt.
Die ganzen Strapazen wurden nur seinetwegen auf sich genommen, denn er ist schwer krank und niemand weiß, was er hat, oder wie man ihm helfen kann.
Und, obwohl sie sich ständig necken und zanken –oder gerade deswegen-, liebt sie ihren Bruder Cody über alles und würde jedes Opfer auf sich nehmen.


Ganz plötzlich erhält sie die Chance ihm zu helfen, in Form einer kleinen Schachtel, die eine Einladung zum Brimstone Bleed enthält. Dem Gewinner winkt ein Heilmittel gegen jede Krankheit und das lässt sich Tella nicht zweimal sagen.
Nichtsahnend begibt sie sich auf das vermutlich größte Abenteuer ihres Lebens. Und das, obwohl ihre Eltern alles daran setzen, sie davon abzuhalten. Aber wieso? Sollten sie nicht auch alles dafür tun, Cody zu retten?
Letztendlich sind ihr die Gründe egal, sie muss versuchen ihren Bruder zu retten, koste es, was es wolle… Sie beschließt sich das Rennen aus der Nähe anzusehen und noch bevor sie weiß, wie ihr geschieht, befindet sie sich auch schon mittendrin.


Die Aufgabenstellung klingt denkbar einfach: Dauer 3 Monate, Ort des Rennens: Die 4 Ökosysteme Wüste, Meer, Berge und Dschungel. Aber obwohl jeder noch einen Pandora zur Seite bekommt, die einzige Hilfsquelle der Teilnehmer, läuft es doch auf die unumstößliche Wahrheit hinaus: Sie sind alleine mit sich selbst sowie dem Kampf ums Überleben. Und es kann nur einen Champion geben…


Bereits die erste Etappe, der Dschungel, treibt viele der Teilnehmer an ihre Grenzen und darüber hinaus. Gefährliche Tiere, Durst, Angst, Verzweiflung und wie sich herausstellt, der nackte Überlebenskampf führen die meisten immer zur alles entscheidenden Frage: Wie weit ist es möglich zu gehen, um die zu retten, die man liebt. Tella wird schnell klar, dass ein richtig guter Plan her muss, oder es geht schnell um Leben und Tod.
Aber letzten Endes sind es nicht nur die offensichtlichen Gefahren, die ihr zusetzen. Um alle Aufgaben zu erfüllen wird sie gezwungen sein,  einen Teil ihrer Menschlichkeit abzulegen, denn letzten Endes ist und bleibt es ein Wettkampf, den jeder von ihnen um jeden Preis gewinnen will. Man kann keinem trauen, nicht mal sich selbst, denn… nicht alle kommen an. Wird sie es schaffen, einen Plan zu erdenken und diesen durchzuführen? Kann sie gewinnen und ihren Bruder retten?
Und was wäre, wenn die Gefahren der Ökosysteme nicht die größten wären, die da draußen lauern???


Mit viel Fantasie, vielen unerwarteten Wendungen und noch mehr Spannung hat Victoria Scott es geschafft, mich komplett in Tellas Bann und die Geschichte zu ziehen. 
Kurze Kapitel, ihre sarkastische Art sowie das Miterleben ihrer Gedanken, Emotionen und Erinnerungen machen den Charakter sehr lebendig und lassen einen tief in die Geschichte eintauchen, sorgen für so manchen Lacher und ließen mich einige Male erstaunt nach Luft schnappen. Die gesamte Stimmung, die sich durch den Bleed zieht und die große Spannungskurve, haben mich das Buch nur schwerlich aus der Hand legen lassen.



Ein geniales Buch, das mir die Zeit bis zum Erscheinen von Band 2 bestimmt sehr schwer machen wird. Actionreich, emotional und mitreißend, eine klare Leseempfehlung von mir 🙂
  

mein Fazit: 
                                 5 von 5 Sternen

4 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here