[Rezension] play2live

1
270

von Kirsty McKay

Originaltitel: Killer Game
Originalverlag: The Chicken House, 2015
aus dem Englischen von: Frank Böhmert

Erscheinungstermin: 18. März 2016
Klappenbroschur,
384 Seiten, ab 14 Jahren

ISBN: 978-3-551-52083-8
D: 16,99 € | A: 17,50 €
ebook D: 11,99 €

Verlag und Quelle für Bild, Autorenbeschreibung sowie Klappentext: Carlsen/Chicken House


die Autorin: 

Kirsty McKay war Schauspielerin, bevor sie begann dramatische Texte zu verfassen und für kommerzielle Theater in Großbritannien und Nordamerika zu schreiben. 2008 gewann sie den Schreibwettbewerb der SCBWI (Society of Children’s Book Writers and Illustrators) für Debütautoren. Seitdem widmet sie sich der Kinder- und Jugendliteratur und hat eine besondere Vorliebe für spannende Geschichten. Kirsty wurde im Nordosten Englands geboren. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in den USA und ist Vollzeit-Autorin.

Klappentext:

„Jetzt wird es ernst. Killer geht los – und Cate ist dabei! Die Regeln sind klar: Ein Mörder, zwölf Mitspieler und absolute Schweigepflicht. Niemand sonst an dem einsam gelegenen Eliteinternat darf von dem Spiel wissen. Wer „gekillt“ wird, ist raus. Cates Alltag ist ab sofort von boshaften Eskapaden geprägt. Doch bald wird aus den spielerischen Drohungen gefährliche Realität. Jemand hat es auf sie abgesehen. Und Cate hat nur eine Chance zu entkommen: Sie muss die wahre Identität ihres Peinigers herausfinden, bevor der sie erwischt.“

Meinung:

Ich weiß, dass die Bücher von Kirsty McKay die Leserschaft zum Teil spalten, was stellenweise an ihrer relativ jungen Art zu schreiben liegt, die sie nur zu gerne mit bissigem und stellenweise auch schwarzem Humor kombiniert. Das ist in meinen Augen eigentlich generell eine gefährliche Kombination, denn Humor ist und bleibt einfach Geschmackssache und eine extrem subjektive noch dazu!
Dennoch muss ich mich outen. Ich bin vor einigen Jahren durch Zufall auf ihre „Untot“-Reihe gestoßen und war sofort Feuer und Flamme! Ich liebe ihren Humor und ihre Ideen, somit stand es außer Frage, dass dieses Buch auch gelesen werden muss.
Doch auch ohne Vorkenntnisse ihres Stils, hätte mich der Klappentext so oder so überzeugt.

Umso mehr freue ich mich, dass auch diese Geschichte mich komplett fesseln konnte.
Mit viel Charme, bissigem Wortwitz und Ideenreichtum kreiert sie nicht nur ein gelungenes Setting, sondern auch extrem spannende und schlagfertige Charaktere, die mich oftmals zum Lachen brachten.
Natürlich wird jedoch nicht nur die spaßige Seite unterstützt, nein, auch die Spannung und deren Verlauf kann sich wirklich sehen lassen!
Was als Spiel beginnt, ist nicht nur von Anfang an extrem faszinierend und lässt den Leser mitfiebern, sondern steigert sich natürlich noch weiter, als das Ganze bitterer Ernst wird. Eine wirklich geniale Idee die so manch Atemlosigkeit unterstützt 😉

Ich muss zugeben, dass ich mich auch das ein oder andere Mal etwas verrannt habe und so von mancher Wendung ziemlich überrascht wurde! Die Tatsache, dass ich während des Lesens ein Stück weit selbst paranoid würde, war dem unerwarteten Verlauf extrem zuträglich!

Für mich war play2live eine wirklich faszinierende Lektüre, die mich fest in ihren Bann gezogen hat. Wenn der Beginn der „heißen Phase“ jedoch etwas früher losgegangen wäre, wäre es NOCH besser gewesen.
Nichtsdestotrotz bin ich nach wie vor in Kirsty’s Stil verliebt und werde wohl weiterhin jedes ihrer Bücher verschlingen 🙂

1 KOMMENTAR

  1. Ich hab das Buch vor ein paar Jahren gelesen und fand es auch klasse. Absoluter Pageturner. Ich hoffe, Kirsty McKay bringt bald etwas Neues heraus. Ich mag ihre poppige Art zu schreiben sehr.
    Liebe Grüße,
    Alex

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here