[Rezension] Pheromon #3 – Sie jagen dich

2
462

von Rainer Wekwerth und Thariot

 

Erscheinungstermin: 16. Januar 2019
Klappenbroschur mit Neonfarbe und Laser-Farbschnitt,
384 Seiten, ab 14 Jahren

ISBN: 978-3-522-50555-0
€ 17,00 (D) | € 17,50 (A)
ebook € 12,99 [D]

Verlag und Quelle für Bild, Autorenbeschreibungen sowie Klappentext: Planet!

 

die Autoren: 

Rainer Wekwerth hat zahlreiche Bücher veröffentlicht und dafür Preise gewonnen. Zuletzt die Jugendbuchpreise Segeberger Feder, Goldene Leslie und Ulmer Unke. Mit seiner „Labyrinth“-Trilogie landete er zudem auf der Spiegelbestsellerliste. Die Kinoverfilmung ist in Vorbereitung. Rainer Wekwerth ist verheiratet, Vater einer Tochter und lebt in der Nähe von Stuttgart. Mehr Infos unter: www.wekwerth.com

Thariot hat eine Schwäche für spannende Geschichten. Bereits als Fünfzehnjähriger begann er mit dem Schreiben, vor allem Kurzgeschichten, bis er dann in 2009 die Arbeit an seinem ersten Buch startete. Thariot, in seinem letzten Leben von Beruf IT-Manager, ist ein Bildermensch. Er hat die Fähigkeit, Bilder schnell in Wörter zu übersetzen, und kann es einfach nicht lassen, diese auf Papier zu bringen. Mehr Infos unter: www.thariot.de

Klappentext:

„Stell dir vor, du erfährst, dass dein bisheriges Leben auf einer Lüge beruht. Und du nicht diejenige bist, die du zu sein glaubtest. Sondern etwas Besonderes – du trägst die letzte Chance in dir, die Menschheit zu retten.
Denn du bist anders, deine DNA noch außergewöhnlicher als die der Hunter, die für dein Überleben bereit sind, den höchsten Preis zu zahlen.
Doch du bist nicht allein. Ein Widerstand gegen die Alien-Invasion hat sich gebildet. Mit diesen letzten nicht-infizierten Menschen stellst du dich der größten Herausforderung deines Lebens, auch wenn du nicht weißt, was du dafür opferst …“

Spoilerwarnung: 

Für alle, die den vorangegangenen Band noch nicht gelesen haben, enthält diese Rezi natürlich eventuell Spoiler.

Falls ihr jedoch neugierig auf die Reihe seid, aber Band 1 oder 2 noch nicht gelesen habt, meine Rezension dazu findet ihr hier (1) und hier (2)

Meinung:

Es ist soweit. Ein letztes Mal dürfen wir die Hunter Jake, Skagen, Caleb, Hannah und Madison auf ihrem scheinbar aussichtslosen Kampf gegen die drohende Alieninvasion begleiten. Und wer nun dachte, Band 1 und 2 wären bereits spannend gewesen, der sollte sich unbedingt dieses Finale zu Gemüte führen 😉

Natürlich beginnt das Abenteuer auf der Flucht, jedoch ist das leider nach wie vor nicht das einzige Problem der Teenager. Die fünf könnten wohl nicht unterschiedlicher sein, was nach wie vor für viel Unmut und Meinungsverschiedenheiten sorgt. Klar fragt man sich da manchmal, ob es keine größeren Probleme gibt, aber hey! Wenn ich morgen erfahren würde, dass ich nicht zu 100% menschlich wäre und für die Rettung der Menschheit zuständig, wäre ich vermutlich auch knatschig! Ich finde diese „Teamsache“ wirklich stimmig und mir hat es auch viel Spaß gemacht, zu beobachten, wie sich diese Dynamik im Laufe des Buchs entwickelt.

Sehr gelungen finde ich nach wie vor die Science-Fiction-Komponente. Das Springen in der Zeit, das Grübeln über Zeitparadoxe (ich liebe die Kapitelüberschrift „Das wurde vor langer Zeit in der Zukunft entschieden“, aber auch die Aliens selbst, ihre Vorgehensweise und ihre gesamtes Wesen fand ich perfekt durchdacht und inszeniert. Auch weil die Geschichte einfach mit jeder gelesenen Seite runder und runder wird. Ich muss zugeben, dass ich vor dem Lesen bestimmte Dinge vorhergesehen habe, die aber überraschenderweise weitestgehend nicht eingetreten sind. Überraschende Wendungen, viel Action, Tod und Zerstörung begegnen dem Leser, um dann in ein doch anderes Ende zu münden, als erwartet! Ich bin einfach hin und weg. Und ja, ich werde diese Reihe definitiv vermissen! Alleine schon deswegen werde ich von beiden Autoren noch bestimmt das ein oder andere Buch lesen 😉

Für mich ein absolut stimmiges und gelungenes Finale, das mich durchgehend fesseln und überraschen konnte. Alleine schon die bedrohliche und düstere Atmosphäre haben „Sie jagen Dich“ für mich zu einem klaren Highlight werden lassen.

2 KOMMENTARE

  1. Hey Jacqueline,

    ich bin nicht ganz so begeistert wie du, aber mir hat der dritte Teil im Großen und Ganzen auch wieder gut gefallen. Meine Rezension geht morgen online und ich habe dich bei mir verlinkt.

    LG, Moni

    • Huhu Moni,

      cool, dass du den Abschluss auch als guten Abschluss empfandest und natürlich vielen lieben Dank für´s Verlinken! Das würde ich bei dir gerne auch bei Gelegenheit machen, sobald es passt und wenn es für dich ok ist?
      Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
      Jacqueline

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here